MARLENE JOHNSON

Marlene Johnson

I’m hip hop, I’m r&b, I’m bebop, I’m country, I soul, I pop, I rap, I’m funky, I’m the sun, I’m the light I’m the moon, I shine bright, I’m a flower, I’m a child, full of vibes.

…..so das Intro aus dem Marlene Johnson Album “My Typ O Smoove”, produziert von House Of Riddim(Österreich), das zum 18.04.08 auf VelocitySounds Rec./Alive erschienen ist. Nach dem Erfolg der “runaway” Ep feat. Jah Meek, Ward 21, Marlon B, Tricky Cris und den daraus folgenden Ausflügen in die Remix Gefilde erscheint nun, nach langem Warten das erste Marlene Johnson Solo Album. Mit dabei sind diverse Gäste: Fitta Warri (Jamaika), Anthony Cruz (VP Rec./Jamaika), Mantiz (Frankfurt/Main), Natural Dread Killaz (Polen), Natty King (Jamaika), El Condorsito(Chile), Gerald Huber (?sterreich), Johanna Jöris (Far East Band), Mathias “the Dread” (Ex Far East Band) sowie Morry von der Oness Band.

Die Vielfalt der verschiedenen Artists repräsentiert gleichzeitig die musikalische Breite des Albums.  Auch wenn man es nicht vermutet, geht es nicht straight um Reggae. FeinsteSinger/Songwriter Tracks treffen auf Roots Reggae Riddims treffen auf Lovers Songs und enden im Beatboxing eines Herrn Gerald Huber. So spiegelt sich das Konzept des Albums mit bewusst knisternder Street Credibility im ersten Track, dem Intro (siehe oben) wieder.

Aus dem Album erschien zum 25-03-08 die Single “Cool Down”, die schon jetzt durch zahlreiche Radioeinsätze glänzen kann. Auf der Single befinden sich neben “Cool Down” zwei Bonus Tracks (welche nicht auf dem “My Typ O Smoove” Album veröffentlicht werden) plus Sam Gilly “Cool Down Dub” Remix plus Parvez “Bangla Cool Down” Remix. “Wer so relaxt seinen Freund in die Wüste schickt wie Marlene Johnson und auf der gleichen CD-Single “More Love” fordert, dürfte demnächst nicht nur jede Menge Radioeinsätze, sondern bald auch wieder einen neuen Freund haben.”(Riddim 02/08).

Die Reggae/Soul Queen Marlene Johnson hat durch ihr musikalisch breites Schaffen in den letzten Jahren das Potenzial nicht nur im deutschsprachigen Raum in den nächsten Jahren durchzustarten.  Erste Festivalpräsentationen Februar 2008 in Amerika lassen für die Zukunft einiges erwarten. Und so kann ein Marlene Johnson Album nur auf dem Leipziger Independent Label Velocity Sounds Rec. erscheinen, ein Label dessen Veröffentlichungsvielfalt so breit gefächert ist wie der Output einer Marlene Johnson. We all are different..that is what makes us unique..! (M.Johnson) Nicht nur wir dürfen gespannt sein, was da in Zukunft auf uns zukommen wird!