We Are The Way For The Cosmos To Know Itself

Was sich zunächst kryptisch liest, ist nur die Abkürzung des eigentlichen, doch eher sperrigen und vor allem nicht leicht bei Google zu findenden Namens: We Are The Way For The Cosmos To Know Itself. Die Dänen aus Roskilde, deren Musik aus einer Faszination für den Philosophen und Physiker Carl Sagen entstand, ordnen sich selbst dem Cosmic Pop zu und das darf auch durchaus wörtlich genommen werden. So findet man sich nach ein paar Drumbeats zweifelsohne gedanklich in einem dunklen (Welt-)Raum wieder, eine unterschwellig kosmische Schwarzlichtveranstaltung mit temperamentvollem Gefrickel an elektronischen Maschinen und Synthesizern.

WATWFTCTKI landen muskalisch einige Volltreffer im Spagat zwischen melodiösen Hitchancen und kantigen Indiespitzen, zwischen einem runden Popsound und wie defekte Neonröhren flackernden Synthies.

Ihre erste und bisher einzige Single “Tiger” brachte WATWFTCTKI bereits zum Roskilde Festival, wo sie ihren verspielten Hooklines aus Ambient, Electro und verträumten Pop nicht nur musikalisch, sondern auch optisch eine beachtliche Bühne bieten konnten. Ein erstes Album ist bereits in Planung. Die beiden Vorboten “Shallow Waters” (VÖ: 24.02.2017) und “Heal Me” (VÖ: 24.03.2017) holen einem in jedem Fall schon mal mit dem Raumschiff ab!

Was die Presse sagt:

“[…] playful, yet intelligent cosmic-electronic trance music. Love it!” (Kaltblut Magazine)

“Ich kenne ja definitiv viele Acts aus Dänemark, aber so wie die drei Dänen klingt keine Band.” (Soundkartell)

“[…] catchy beats that flirted with the slightly more delicate electro-pop.” (Bandsoftommorrow)

“Through their music you will end up spooning with the entire universe and the dinosaurs.” (Scienceandcocktails.org)

Kontakt

Booking: Roland

Links

Facebook
Website
Instagram